Schafberg

Wanderung auf den Schafberg

Diese Wanderung auf den Schafberg dauert insgesamt (ohne Pause) gute 5 Stunden, und führt anfangs großteils durch den schattigen Wald und später über grüne Wiesen und Almen.

Für die rund 3 Stunden bergauf sollte eine gute Grundkondition mitgebracht werden. Doch auch wenn der Weg zum Teil relativ steil ist, stellt er sonst keine besonderen Schwierigkeiten dar. Oben angekommen warten neben Gefühlen des Glücks und der Freiheit auch fantastische Ausblicke übers Salzkammergut auf den Wanderer.
Auf die Gründe, warum Glück und wandern für mich zusammen gehören, gehe ich in meinem Beitrag „1200 Höhenmeter ist mein Glück entfernt“ näher ein.

Ausblick Schafberg

Ausblick vom Schafberg

Der Schafberg

Der Schafberg befindet sich in der Grenzregion zwischen Oberösterreich und Salzburg. Mit einer Höhe von 1782m ist er vor allem wegen seiner markanten Form ein touristisches Highlight in der Umgebung. Wer nicht zu Fuß gehen, beziehungsweise wandern möchte, der kann die Zahnradbahn hoch zum Schafberg nehmen. Die rund 45-minütige Fahrt nach oben ist bestimmt auch ein ganz besonderes Erlebnis, welches sich vor allem fremdsprachige Touristen nicht entgehen lassen!

Wenn du dich allerdings wie ich, für eine Wanderung auf den Schafberg entscheidst, gibt es 2 verschiedene Wege zu Fuß auf den Schafberg. Auf Grund der unsicheren Wetterlage habe ich mich für die leichtere und ungefährliche Wanderung entschieden statt den zwar kürzeren aber anspurchsvolleren Weg über den Purtschellersteig zu nehmen. Eine übersichtliche Gegenüberstellung der beiden Wanderungen kannst du gerne bei Horst (von Austria Insider Info) nachlesen.

Ausblicke Schafberg

Ausblicke Schafberg

Überblick der Wanderung auf den Schafberg:

Ausgangspunkt:

Parkplatz bei der Feuerwehr Winkel (bei St.Gilgen)

Anfahrt: über Autobahn A1, Ausfahrt Tahlgau.

Wanderung:

Schwierigkeitsgrad: mittel, T2 auf der SAC-Skala

Kondition: mittel, Ausdauer für 3 Stunden, zum Teil steil bergaufgehen, sollte mitgebracht werden

Höhenmeter (Aufstieg): rund 1200hm

Länge (Rundgang): 12km

Gehzeit (insgesamt bis zum Gipfelkreuz):  ca 3,5h

Gehzeit (zurück ins Tal): ca. 2,5h

beste Jahreszeit: Mai-November

Bonus: gigantische Ausblicke auf den Schafberg sowie vom Schafberg ins Salzkammergut

Das Auto bei der Feuerwehr geparkt wirst du den Einstieg der Wanderung gleich finden. Die Schilder führen bis zum rund 5 Minuten entfernten Wald, durch welchen der Weg nun für rund 1 Stunde bergauf gehen wird. Nach rund eineinhalb Stunden erreichst du die Schafbergalpe und ab nun führt der Weg hinauf zum Schafberg nur mehr über Schotter und Wiesen ohne Schatten. Vor allem im Hochsommer solltest du daher an eine Kopfbedeckung und ausreichend Wasser denken!

Blick auf den Schafberg

Blick auf den Schafberg

Steilwand Schafberg

Steilwand Schafberg

Die ersten Blicke auf den gigantischen Gipfel lassen erkennen, was diesen Berg so einzigartig macht. Immer das Ziel direkt vor Augen führt der Weg weitere eineinhalb Stunden hinauf. Vorbei an der Zahnradbahn sind vor allem die letzten 10 Minuten übers steile Geröll anstrengend.

Zahnradbahn

Schafbergbahn

Oben angekommen, hast du dir erstmal eine Jause verdient. Wer selbst nichts mitgebracht hat, der wird oben jedoch auch nicht verhungern. Nicht nur Wanderer auch zahlreiche Touristen, die mit der Zahnradbahn ankommen, müssen versorgt werden. So kannst du dich in eine der Hütten setzen und dich mit Most und Schmalzbrot, oder aber auch Kaffe und Kaiserschmarrn verköstigen.

Nach einer kurzen Pause und wieder gestärkt kannst du den hammer Ausblick in die Weite genießen, falls du das nicht schon bereits getan hast. Natürlich darf das obligatorische Foto von der Hütte direkt am Abrund nicht fehlen.

Schafberg

Schafberg

Die Himmelspforte und das Gipfelkreuz

Nach weiteren 5 Minuten Gehzeit erreichst du das Gipfelkreuz sowie die Himmelspforte. (Der 2. Weg über den Purtschellersteig führt geradewegs durch die Himmelspforte zum Gipfelkreuz. )

Schafberg Himmelspforte

Schafberg Himmelspforte

Schafberg Gipfelkreuz

Schafberg Gipfelkreuz

Der Abstieg fürht dann über den selben Weg wie hinauf. Erneut gehts vorbei an unzähligen Kühen, die dir unter umständen auch den Weg versperren. Mit viel Respekt habe ich mich an ihnen vorbeigeschlichen. So gern ich mir Kühe ansehe, ich möchte sie dennoch nicht reizen oder herausfordern. Zu viele Unfälle passieren auf Almen, weil Wanderer die Kuh mit einer Hauskatze verwechseln.

Schafberg Almleben

Schafberg Almleben

Nach ca. 2 Stunden bergabgehen zittern dann schon die Knie ein wenig und wir sind froh heil unten angekommen zu sein. Und jetzt beginnt die Suche nach dem Campingplatz. Davon gibts ja rund um den Wolfgangsee genügend. Allerdings sind diese in der Hochsaison auch mehr als gut besucht! Aber wer suchet der findet und nachdem das Zelt aufgebaut war, folgte noch ein kurzer Sprung in den See.
Mit selbst gegrillten Würstln haben wir diesen wunderschönen Tag im Salzkammergut ausklingen lassen.

Camping Wolfgangsee
Wolfgangsee baden

Wolfgangsee baden

Bist du auf der Suche nach einer kurzen aber anspruchsvollen Wanderung im Salzkammergut? Dann empfehle ich dir die Schober Rundwanderung. Eine weitere Attraktion in Österreich ist ein Besuch im National Park Kalkalpen: die Krimmler Wasserfälle sowie die Gletscherzunge des Großglockner.

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
2 Kommentare
    • smilesnapandtravel says:

      Liebe Sabine,
      ich freue mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen! Die Aussicht ist wirklich toll, wie auf den meisten Bergen im Salzkammergut. Ich nehme an, wenn du den Schafberg besteigst wirst du den Purtschellersteig gehen. Vielleicht gibts ja dann bei dir am Blog auch einen Beitrag darüber! Ich bleib gespannt 😉
      Liebe grüße
      Veronika

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*