Valley of Fire State Park

Seven Sisters: Mein Highlight im Valley of Fire

Erkunde das Valley of Fire im US-Bundesstaat Nevada. Dieser State Park ist absolut nicht überlaufen und du kannst in Ruhe Sehenswürdigkeiten wie die Seven Sisters, den Elephant Rock oder Rainbow Vista besichtigen. Von mir bekommst du heute die nötigen Tipps und Hintergrundinformationen für deinen Trip zu den Seven Sisters und den anderen Highlights.

Valley of Fire State Park

Valley of Fire State Park

Meine erste Reise nach Amerika. Ich wusste nicht was mich erwarten würde. Ich startete in San Francisco, besichtigte San Francisco zu Fuß aber auch mit dem Rad. Drei Tage vergingen wie im Flug und dann ging es mit dem Mietauto in den Yosemite National Park. Bis hierher war noch alles relativ „europäisch“. Wenn ich „alles“ sage, meine ich die Landschaft. Doch sobald wir in Las Vegas angekommen sind, war alles ganz anderes. Eine verrückte Stadt, ein Tagesausflug ins Death Valley und mein erstes Zusammentreffen mit den roten Steinen. Wir waren nicht mehr im grünen California unterwegs. Nevada ist anders als alles was ich zuvor gesehen habe. Für mich als Europäer ist das rote Nevada unglaublich schön und landschaftlich sehr spannend!

Roadtrip durchs Valley of Fire

Roadtrip durchs Valley of Fire

Nützliche Hintergrundinformationen übers Valley of Fire

Was ist ein State Park?

Das Valley of Fire ist kein National Park wie zum Beispiel der Bryce Canyon. Das Valley of Fire ist ein State Park. Ein State Park in den USA ist ein natur- und denkmalschutzbedürftiges Gebiet, welches von den Regierungen der einzelnen Bundesstaaten unter besonderen Schutz gestellt wurde. State Parks sind in der Regel kleiner als National Parks aber nicht weniger besuchenswert!

Das Valley of Fire wurde bereits 1935 geöffnet und ist Nevadas ältester und auch größter State Park.

Steine und Pflanzen

Der Name des Valley of Fires leitet sich von seinen Gesteinsformationen ab. Vor rund 150 Millionen Jahren haben sich Sandsteinformationen aus Sandünen geformt. Vorrangig findet man in diesem State Park Kalk- und Schiefergestein.

Im Valley of Fire befinden sich vor allem Kakteen und kleine Büsche. Neben den feuerroten Steinen haben mich die Pflanzen im Valley of Fire am meisten begeistert. Zum Glück hab ich auch im Rausch der Begeisterung daran gedacht ein paar Fotos davon zu schießen.

Lage, Anfahrt und Eintrittspreis

Der Eintritt ins Death Valley kostet für einen Tag 10 Dollar/Auto.

Anfahrt von Las Vegas aus: 50Miles, ca. 1 Stunde Fahrtzeit

Anfahrt vom Zion NP aus: 130 Miles, ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit

Google Maps Valley of fire

Google Maps Valley of fire

3 Tipps für deinen Ausflug ins Valley of Fire

  1. Sonnenschutz nicht vergessen
    Gerade wenn man auf einem Roadtrip besonders viel Zeit im klimatisierten Auto verbringt, vergisst man schnell, wie heiß es draußen ist und dass die Sonne hier eine ganz schöne Kraft hat. Nevada ist ein Wüstenstaat, das heißt für dich: Sonnencreme nicht vergessen! Besser vorher schützen als nachher jammern. Nicht nur deine Haut wird es dir danken, auch deine Urlaubsbilder. Oder willst du, dass man dich neben den Seven Sisters nicht sieht, weil du selbst genauso rot leuchtest wie die Steine im State Park?
  2. Genügend Trinkwasser mitnehmen
    Im Death Valley sind sogar Schilder aufgestellt, welche die Touristen ans Trinken erinnern sollen. Diese Schilder sind mir zwar hier im Valley of Fire nicht aufgefallen, aber der Tipp, genügend zu trinken und die Hitze nicht zu unterschätzen, ist auch hier nicht fehl am Platz!
  3. Betrachte das Valley of Fire nicht als Durchreiseort
    Wie komme ich auf diesen Ratschlag? Ganz einfach: Ich selbst habe nämlich den Fehler begangen, und mich im Vorhinein nicht wirklich mit dem Valley of Fire auseinander gesetzt. Was dazu führte, dass ich einige Highlights leider nicht besucht habe. Also setze das Valley of Fire auf deine Reiseroute durch den Westen der USA und erkundige dich bereits vorab, was du dir dort alles ansehen möchtest!
Tipps für deinen Ausflug ins Valley of Fire

Tipps für deinen Ausflug ins Valley of Fire

Top Sehenswürdigkeiten im Valley of Fire

Seven Sisters

Ein Platz zum Heiraten, kein Scherz. Von Las Vegas aus kannst du Trips für deine Hochzeit im Valley of Fire buchen. Das „Ja-Wort“ wird dann in traumhafter Kulisse geben. Ob die Seven Sisters dann die Trauzeugen sind, oder gilt bei dieser Hochzeit etwa das Vegas Motto: What happens at the Seven Siters stays at the Seven Sisters? Oder wie man den Spruch auch immer umbenennen würde – Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne in den Kommentaren an!

Naja wir jedenfalls haben uns die Gesteinsformationen einfach nur so und ohne Hochzeitstamtam angesehen. Wir waren auch ohne Hochzeit zufrieden, beeindruckt und glücklich! Selbst jetzt im Nachhinein kann ich mich gar nicht absehen von diesen gewaltigen, roten Gesteinsformen. Die Seven Sisters waren mit Sicherheit mein Highlight an diesem Reisetag durch Nevada.

"<yoastmark

Elephant Rock, Fire Wave, Rainbow Vista

Ich habe dir ja bereits den Tipp gegeben, das Valley of Fire nicht als Durchreiseort anzusehen. Mach nicht den selben Fehler wie ich, und verpasse diese 3 Sehenswürdigkeiten: Elephant Rock, Fire Wave und Rainbow Vista. Als ich den Beitrag von safetravels gelesen habe, musste ich mich leider noch mehr ärgern, dass ich mir nicht mehr Zeit für diesen State Park genommen habe. Informationen rund um Wanderungen zu diesen Attraktionen und noch mehr findest du im Beitrag „Wandern im Valley of Fire“ von safetravels.

Landschaft im gesamten Areal

Aber auch wenn ich nicht alle Sehenswürdigkeiten besucht habe, so konnte ich mich dennoch an der traumhaften Landschaft erfreuen !

Das Valley of Fire bietet schon einige coole Fotomotive. Aber bist du auf der Suche nach DEM Roadtrip Fotomotiv? Dann schau dir meine Fotos im Beitrag zum Monument Valley an. Bestimmt findest du dort noch mehr Roadtrip Inspirationen für deinen Roadtrip durch den Westen der USA.

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*