Goosenecks State Park: ein verstecktes Juwel in Utah

, ,
USA Roadtrip

Der Ruhe suchende USA-Reisende wird sich freuen, den Anblick des Juan Rivers ohne Stress und Hektik genießen zu können. So ist der Goosenecks State Park in Utah alles andere als überlaufen. Menschen wirst du hier nicht viele finden, dafür umsomehr gewaltige und beeindruckende Natur!

Goosenecks State Park

Aussicht in Ruhe genießen und Fotos schießen

Wo ist der Goosenecks State Park

Wenn du deine USA – Reise ähnlich planst wie ich, dann steht bei dir vermutlich auch der Arches National Park am Plan. Der Arches National Park, der Canyonlands National Park (den wir leider auf unserer Reise ausgelassen haben, warum auch immer?! Wird nachgeholt!) und von dort führt der direkte Weg zum Monument Valley. Doch Halt! Stopp! Du solltest unbedingt einen Stopp beim Goosenecks State Park einlegen und den Mexican Hat kannst du im Vorbeifahren auch gleich „mitnehmen“.

Reise durch Utha

Mexican Hat

Roadtrip Utha

Mexican Hat in Utah

Aber jetzt nochmal von vorne: Der Goosenecks State Park befindet sich im Südosten des US-Bundestaats Utah, rund eine halbe Stunde Autofahrt vom Monument Valley entfernt. Solltest du wie ich vom Norden des Bundesstaates Utah kommen, dann wird deine Fahrt von Moab aus rund 2 Stunden bis zum Goosenecks State Park betragen.

Wunder der Natur

Der Juan River hat sich im Verlauf von Millionen Jahren rund 300m tief in das Steinplateau gegraben und windet sich Schlangenförmig rund 8km vor und wieder zurück (die zurückgelegte Strecke jedoch bildet eine Luftline von gerade mal 1,6km!). Im Goosenecks State Park kann man dieses Naturschauspiel für 5$ pro Auto in Ruhe genießen. Viele Touristen sind hier nicht unterwegs. Dabei ist die Aussicht von dem rund 1500m hohen Aussichtspunkt wahrlich beeindruckend!

Goosenecks State Park

Goosenecks State Park

Berichten zu Folge gibt es einen ganz ähnlichen Park bei Page, den Horseshoe Bent, dieser allerdings ist angeblich sehr überlaufen. Wenn du also die Landschaft in Ruhe genießen willst, dich für kein Foto anstellen willst, du nicht Minuten lang warten willst, bis endlich kein Männlein mehr durch dein Foto läuft: dann empfehle ich dir einen Abstecher zu diesem State Park zu wagen!

Blick auf den Juan River

Blick auf den Juan River

Juan River im Goosenecks State Park

Juan River im Goosenecks State Park

Abschließend darf ich sagen: Es gab viele Highlights auf meiner Rundreise durch die USA. Unsere Besuch beim Goosenecks State Park war auf jeden Fall eines dieser Highlights!

Der Yosemite National Park hingegen hat mir leider gar nicht so gefallen wie erhofft. Warum? Das kannst du gerne in meinem Beitrag Yosemite NP – nie wieder! nachlesen.

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
10 Kommentare
  1. Ina says:

    Danke für den interessanten Bericht und die tollen Fotos. Sollte es uns doch mal in die USA verschlagen , dann merke ich mir deinen Tipp auf jeden Fall.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    Antworten
  2. Steffi says:

    Hey,

    ein wirklich wunderschöner Einblick den du uns da ermöglichst. Da würde ich auch gerne mal vorbei schauen. Gibt einfach zu viele schöne Ecken auf der Welt.

    Lg
    Steffi

    Antworten
    • smilesnapandtravel says:

      Ja Steffi, da muss ich dir recht geben: Es gibt zu viele schöne Fleckchen auf Erden! Es ist ja eigentlich nicht möglich alle zu besuchen 😉
      Liebe Grüße, Veronika

      Antworten
  3. Jacqueline says:

    Wow, das sind so schöne Bilder und Eindrücke!!!

    Wir reisen sehr gerne in der USA rum, wie auch dieses Jahr im Sommer und Deinen Bericht oder Empfehlung, werde ich mir merken, dass sieht so unglaublich schön aus!

    Danke Dir für die tolle Inspiration!

    Hab einen schönen Montag!

    xoxo
    Jacqueline

    Antworten
    • smilesnapandtravel says:

      Das freut mich aber, wenn ich dich für deine Sommerreise inspirieren konnte! Und ein bisschen neidisch bin ich auch auf dich, ich würde heuer auch am liebsten wieder in die USA reisen! Ich wünsche dir jedenfalls jetzt schon eine schöne Reise!
      Liebe Grüße und schönen Dienstag,
      Veronika

      Antworten
  4. Andreas says:

    Allerhand, im Goosenecks SP war ich das erste Mal vor 12 Jahren, seitdem scheint sich nicht wirklich viel verändert zu haben. Schön zu lesen das er – trotz Nähe zum Monument Valley – immer noch nicht überlaufen ist. Leider ist das heutzutage nur noch bei wenigen Orten der Fall. Vllt hättet Ihr noch hoch von dort aus zum Muley Point fahren sollen. Einer der fantastischsten Aussichtspunkte des gesamten Südwestens. Du guckst quasi von oben auf den Goosenecks State Park und bei guter Sicht bis rüber zum Monument Valley. Ich war völlig überwältigt dort oben! Vllt mal für einen der nächsten Urlaube dort im Hinterkopf halten 😉

    Antworten
    • smilesnapandtravel says:

      super tipp für die nächste USA reise! vielen dank. es war ja bei mir die erste reise in die usa… da kann man leider nicht alles mitnehmen, vor allem nicht in 3,5 wochen.
      ja es hat mich auch erstaunt, dass beim goosenecks state park so wenig los war. immerhin sind wir vom arches gekommen, und zuvor im zion war auch genug los. aber mir ist das nur recht gewesen. ich hätte nämlich kein problem auch mal ein paar tage überhaupt niemanden zu sehen. aber dazu sollte ich mir wohl ein anderes reisegebiet aussuchen !
      deinen tipp merke ich mir auf jedenfall – zumal ich ihn ja dank dir nun auch schriftlich habe. meine nächste usa reise ist auch (im kopf zumindest) bereits geplant, und utah wird natürlich wieder angesteuert!

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*