Sommerliche Blitzspaghetti, vegan

Die Gemüseernte im Garten hat bereits begonnen, und neben Salat, Zwiebel und Gurken sind auch die ersten Zucchini bereits erntereif. Zusammen mit Paprika und Tomaten habe ich die Zucchini (in Form von Zoodles) gestern frisch zur Pasta serviert.

Von der Zucchini zur Zoodle

Aus Zucchini mach ich derzeit am liebsten Zoodles. Kennt ihr den neuen Trend aus Gemüse Spaghetti zu schneiden? Ich habe mir dafür extra einen Spiralenschneider  zugelegt und bin total begeistert davon. Die Zucchini lassen sich ganz einfach zu Nudeln schneiden und das geht super schnell. Damit die Zoodles nicht ganz roh gegessen werden, koche ich sie ca. 1 Minute mit den Spaghetti mit. Zoodles machen Pastagerichte ein bisschen leichter – weil man dadurch weniger kohlenhydratreiche Nudeln zu sich nimmt (Stichwort low carb). Außerdem schmecken sie super frisch und von der Konsistenz unterscheiden sie sich kaum von Spaghetti. Ich kann euch nur empfehlen, Zoodles mal auszuprobieren.

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
veganes Nudelgericht
Sommerliche Blitzspaghetti, vegan
Rezept drucken
  • MenüartFood, Hauptspeisen, Nudeln, veggie & vegan
  • KüchenstilItalian
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
veganes Nudelgericht
Sommerliche Blitzspaghetti, vegan
Rezept drucken
  • MenüartFood, Hauptspeisen, Nudeln, veggie & vegan
  • KüchenstilItalian
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Anleitungen
  1. Nudeln kochen. Zucchini mit einem Spiralenschneider in Zoodles verwandeln und die letzte Minute mit den Spaghetti mitkochen.
  2. Währenddessen Paprika in Olivenöl anbraten. Pfanne von der Herdplatte nehmen: Tomaten, Bärlauchpesto, geschnittene Frühlingszwiebel und Kräuter mit dem gebratenen Paprika vermischen.
  3. Spaghetti und Zoodles in der Gemüsepfanne mit Olivenöl, Salz und Pfeffer durchschwenken. Anrichten, servieren und genießen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*