Quinoa und Linsen – die wahren Proteinlieferanten

Quinoa ist in aller Munde und das nicht zuletzt, weil es zu einem der beliebtesten Superfoods des Jahres zählt. Ich muss gestehen, ich habe etwas länger als die meisten gebraucht und habe mich erst vor kurzem an die Andenpflanze aus Südamerika gewagt. Und das völlig zu unrecht, denn Quinoa schmeckt nicht nur super lecker und ist nicht aufwendig zuzubereiten, Quinoa ist auch noch extrem gesund!

Besonders beliebt ist Quinoa bei Low-Carb-Diäten, denn Quinoa zählt nicht, wie oft fälschlicher Weise angenommenen zu den Gertreidepflanzen – nein Quinoa befindet sich in der selben Pflanzenfamilie wie Rote Bete oder Mangold! Quinoa ist somit glutenfrei und hat einen niedrigen glykämischen Index, dafür besitzt es einen hohen Gehalt an Proteinen (Eiweiß)!

Proteine sind essenziell für den Körper und haben eine hohe Bedeutung für die Gesundheit. Sie sind unter anderem Bestandteil vom menschlichen Bindegewebe, unser Körper besitzt spezifische Abwehrproteine und Proteine agieren als Trägerproteine zum Transport von Sauerstoff, Fettsäuren, Hormonen. Wer sich jetzt noch für den Aufbau der Proteine interessiert, dem kann ich sagen: sie bestehen hauptsächlich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff. Oder einfacher ausgedrückt: Proteine bestehen aus 20 unterschiedliche Aminosäuren.

QuinoaPfanne

Quinoa Pfanne

Aber genug von dem biochemischen Details über Proteine, Aminosäuren oder Kohlenstoff – dich interessiert bestimmt noch viel mehr – was ich denn nun Leckeres aus der Proteinbombe Quinoa gezaubert habe! Mit Linsen (die übrigens auch hochwertige Eiweißlieferanten sind) und einer Aubergine habe ich ein neues Rezept in der Kategorie „Inspiriert und Probiert“ (in dieser Kategorie findest du auch die Rezepte Süßkartoffel aus dem Ofen und Kichererbsensalat mit Feta und Fisolen) nachgekocht – und ein bisschen abgewandelt. Bei mir werden ja die meisten Rezepte mit genau dem zubereitet, was gerade in der Speisekammer vorzufinden ist, und somit kann es schon vorkommen, dass ich mich nicht 100% an die Rezeptvorgabe halten kann.

Mein heutiges Lob geht hiermit an Elle von Elle Republic – vielen Dank für dein tolles Rezept Linsen Quinoa Salat mit Aubergine!

Und das ist nun meine Interpretation der Quinoa-Pfanne mit Aubergine und Linsen:

Quinoa-Pfanne

Quinoa-Pfanne

1 Portion: 570kcal, 32g Eiweiß , 6g Fett, 93g Kohlenhydrate
(gerundete Werte – berechnet mit Kalorienrechner auf rechneronline.de)

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
QuinoaPfanne
Quinoa-Pfanne mit Linsen und Aubergine
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Reis & Getreide, veggie & vegan
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
QuinoaPfanne
Quinoa-Pfanne mit Linsen und Aubergine
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Reis & Getreide, veggie & vegan
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Linsen laut Verpackung kochen (rund 30Minuten) – mit etwas Biss schmecken die Linsen knackiger.
  2. Gleichzeitig Quino kochen (doppelt soviel Wasser wie Quinoa zum Kochen verwenden 15-20min). Wenn das Wasser aufgesogen ist, den Quinoa mit der Gabel auflockern.
  3. Zwiebel ringelig schneiden und in einer tiefen Pfanne in Olivenöl glasig dünsten. Aubergine schälen, würfelig schneiden und mit dem Zwiebel mitrösten.
  4. Tomatenmark kurz mitrösten und sofort mit dem Wasser ablöschen. Alles würzen und einkochen bis die Aubergine schön weich ist. (20min)
  5. Pfanne vom Herd nehmen und Quino unterheben. Geschnittene Tomaten und frischen Koriander untermischen.
  6. Warm oder lauwarm servieren und genießen.
    QuinoaPfanne
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*