Pofensen – eine süße Brot-Resteverwertung

Zuletzt aktualisiert am 8. Mai 2018 um 19:53

Mhm! Was duftet denn hier so herrlich? Es gibt eindeutig eine Süßspeise heute oder?
Ich habe bereits herausgefunden, was Männerherzen höher schlagen lässt. Und das ist kein Steak. Kaiserschmarrn, Palatschinken oder Germknödel – danach sehnt sich der Mann von heute. Warum? Vielleicht, weil diese traditionellen Freitagsgerichte heute nur noch selten auf dem Speiseplan der modernen Köchin stehen. Ich muss zugeben, auch ich schaffe es nicht jede Woche eine Süßspeise zu zaubern. Aber diesmal war es wieder mal so weit.

Ich hatte zu viel Weißbrot übrig. Wegwerfen? An sowas denkst du bitte in Zukunft nicht mehr – Stichwort: Brot-Resteverwertung! Selbst wenn das Baguette schon 3 Tage alt ist und sich nicht mehr schneiden lässt, habe ich einen einfachen Trick für dich. Befeuchte das Brot kurz, und lege es einige Sekunden in die Mikrowelle. Danach ist es wieder schön weich und du kannst die Brotreste in Scheiben schneiden. Diese kannst du dann nach Lust und Laune belegen und Pizzabrötchen im Ofen backen.

Aber heute steht alles unter dem Motto „Süßspeisen à la Oma“. Ja ich sage deswegen Oma, weil meine Mama mir dieses Gericht nämlich noch nie serviert hat. Eigentlich schade, denn es schmeckt so herrlich lecker und leicht süß, dank der Powidelmarmelade (Pflaumenmouse – für alle, die mit den österreichischen Spezialausdrücken nichts anzufangen wissen). Pofesen sind, wer sie nicht kennt, so ähnlich wie French Toast oder Arme Ritter. Nur eben doch ganz andern – und zwar österreichisch!
Brot-Resteverwertung Tipp: hat man altes Toastbrot übrig, lassen sich aus diesem natürlich auch leckere Pofesen zaubern! Pofesen sind also die perfekte Brot-Resteverwertung!

Beilagen Tipp: Dazu passt hervorragend Vanillesauce!

Pofensen

Brot-Resteverwertung: Pofensen


sharing is caring - ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !

Pofesen
Pofesen
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Mehlspeisen, Süßes
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen Vorbereitung
2 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Pofesen
Pofesen
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Mehlspeisen, Süßes
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen Vorbereitung
2 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Weißbrot in Scheiben schneiden. Pflaumenmouse mit Rum vermischen. Milch mit Ei und Salz verquirrln.
  2. Jede Brotscheibe mit Pflaumenmouse bestreichen und jeweils 2 Brotscheiben zusammenkleben. Die Sandwiches im Ei-Milch-Gemisch wenden. Darauf achten, dass sich die Brote nicht zu sehr ansaugen, sonst werden sie nicht knusprig.
  3. Die Toastbrote nun in Butter in der Pfanne langsam goldbraun rösten. Lauwarm servieren und mit Staubzucker bestreuen.
    Pofesen
1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.