Obadzda: der bayrische Brotaufstrich wie auf der Wiesn

Passend zur Volksfestsaison gibts von mir ein Rezept für ein richtiges Brotzeitschmankerl. Ursprünglich diente der Obadzde zur Käseresteverwertung. Jeder macht ihn anders, und somit sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dennoch habe ich das für mich beste Rezept für einen „gscheidn Obadzdn“ herausgefunden: würzig, mit Pfiff und scharf darf er sein. Die Schärfe kommt in dem Fall vom Blauschimmelkäse und vom vielen Zwiebel, der nicht nur der Deko dient!

ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
Brotzeitbrettl mit Erdäpflkas
Obadzda
Rezept drucken
  • MenüartFood, Kalte Gerichte
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen
10 Portionen
Portionen
10 Portionen
Brotzeitbrettl mit Erdäpflkas
Obadzda
Rezept drucken
  • MenüartFood, Kalte Gerichte
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen
10 Portionen
Portionen
10 Portionen
Anleitungen
  1. Zwiebel fein hacken.
  2. Weichkäse mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Harzer Käse mit dem Messer in kleine Stücke hacken.
  3. Alle Zutaten mit dem zerdrückten Käse gut vermischen und im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen.
  4. Käse ca. 1 Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen. Servieren und genießen.
    er bayrische Brotaufstrich wie auf der Wiesn
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*