Der Kürbis – ein optisches Highlight

Zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2018 um 16:08

Die Kürbiszeit ist schon voll im Gange und in jedem Geschäft leuchten dir die gelben, runden Riesenköpfe entgegen. So viele verschiedene Arten wie von der Kürbispflanze vorzufinden sind, gibt es wohl auch Varianten der Kürbiszubereitung (sieh dir doch mal mein Rezept für die allerbeste Kürbissuppe an!). Der Kürbis ist ein Symbol des goldenen Herbstes und nicht aus der Oktoberküche wegzudenken. Doch nicht nur in der Küche findet der Kürbis seinen Einsatz – vor unseren Häuser scharen sich riesige geschnitzte Halloweengesichter, im Garten dient der orange Kürbis als Blumenübertopf und im Esszimmer schmücken die kleinen gelbgrün gestreiften Kürbisse unseren Tisch.

Doch warum ist der Kürbis eigentlich so schön gelb-organge?

Kürbisse haben mit rund 16,5µg einen relativ hohen β-Carotin Gehalt – und genau dieses β-Carotin ist unter anderem für die gelb-orange Farbe des Kürbisses verantwortlich.

Damit ein Stoff eine Farbe besitzt, muss er Licht bestimmter Wellenlängen absorbieren können. Auch β-Carotin kann Licht absorbieren. Ihr Absorptionsmaximum liegt bei ca. 450 nm. β-Carotin absorbiert also blau-violettes Licht. Auf Grund dieser Absorption erscheint der Stoff orange, welche die Komplementärfarbe von blau-violett ist. Und genau diese schöne gelbe Farbe mache ich mir heute zu Nutzen und zeige dir wie ich meinen Kartoffel-Kürbis-Gratin zubereitet habe!


ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst !
Kürbis-Kartoffel-Gratin
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Kartoffeln
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
Kürbis-Kartoffel-Gratin
Rezept drucken
  • MenüartHauptspeisen, Kartoffeln
  • KüchenstilAustrian / German
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  2. Kartoffeln und Kürbis in ganz dünne Scheiben (1mm) schneiden und in eine gebutterte Auflaufform schlichten.
  3. Knoblauch pressen und mit Sahne, Suppenpulver, Salz und Pfeffer vermischen. Die Sahnemischung über die Kartoffeln und Kürbisse gießen.
  4. 30 min bei 180°C backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Parmesan bestreuen. Weitere 20min backen. Mit der Gabel testen ob das Gemüse schon durch ist.
  5. Aus dem Ofen nehmen, und heiß servieren.
    Kürbis-Kartoffel-Gratin
Rezept Hinweise

Tipp: den Gratin die letzten 5 min von oben grillen, dann wird der Gratin schön braun.

Als Beilage passt hervorragend Tomatensalt oder gemischter Salat.

Bist du auch ein Fan von leutchtend gelben Gemüse? Dann schau dir doch mal mein Rezept Süßkartoffel aus dem Ofen an!

2 Kommentare
  1. Sophie says:

    Vielen Dank! 🙂

    Oh dein Kürbis Rezept sieht mega lecker aus! 🙂
    Muss ich mir merken, bis aufs Backen hatte ich nie wirklich Ideen Kürbis zuzubereiten und hab deshalb auch nie welchen gegessen 😀

    Liebe Grüße <3

    Antworten
    • Vero Fsl says:

      Liebe Sophie,
      ich habe früher immer nur Kürbissuppe gegessen, und mich endlich mal an ein neues Gericht gewagt! Wenn du Kartoffelgratin magst – dann magst du bestimmt auch diesen Kürbis-Kartoffel-Gratin! Und sobald das Schneiden des Kürbis und der Kartoffeln vorbei ist, backt sich dieses Gericht von selbst 🙂
      LG Vero

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.