Krk – ein Inselparadies in Kroatien

Krk – die nördlichste Insel in der Kvarner Bucht

Krk hat zwar einen Flughafen, ich selbst habe Krk, eine der schönsten Inseln in Kroatien, jedoch 2 mal mit dem Auto bereist. Vom kroatischen Festland lässt sich Krk über eine Brücke gegen einen Aufpreis von nicht ganz € 5,00 erreichen. Die einzelnen Vorzüge einer Autoreise brauche ich hier nicht einzeln aufzulisten, Unabhängigkeit jedoch steht an oberster Stelle. Für viele Österreicher und Bewohner des Süddeutschen Raumes ist Kroatien auch auf Grund seiner Lage eines der beliebtesten europäischen Reiseziele im Sommer.

Urlaub auf Krk? – die Pros:

Für mich liegen die Vorteile seinen Urlaub in Kroatien zu verbringen klar auf der Hand:

  • Kostengünstiger Urlaub mehr oder weniger vor der Haustüre und somit locker mit dem Auto zu bereisen.
  • Kroatische Küche: mediterran leicht und lecker: frischer Fisch, Fleisch und sonnengereiftes Gemüse
  • 2000km kroatische Küste mit glasklarem Meerwasser.

Urlaub auf Krk? – einziges Contra:

Einen Urlaub auf Krk wird man bestimmt genießen, ich kann nur einen einzigen „Minuspunkt“ an Krk listen, über diesen jedoch jeder im Vorhinein schon Bescheid wissen sollte: aufgrund Krks Lage im Norden von Kroatien ist die Wahrscheinlichkeit groß auf Seeigeln zu treffen.

Wie habe ich mich dafür geschützt? Badeschuhe von Oma. Chic ist definitiv was anderes, aber Sicherheit geht vor. Mein zweiter Trick: eine kleine Taucherbrille immer bei sich zu haben. Man muss sie ja nicht unbedingt aufsetzen. Setzt man die Taucherbrille auf die Wasseroberfläche lassen sich gut alle Meerestiere erspähen und die Gefahr auf einen Seeigel zu treten wird dezimiert.

Die Hauptstadt Krk

2 – 3 Tausend Jahre alt ist das kulturelle Zentrum der Insel Krk. Die alte Stadtmauer steht noch und durch ein Tor betritt man von der Uferpromenade aus das urbane Zentrum der Hauptstadt.

Wanderknolle_Krk-6

Hafen und Uferpromenade von Krk

Wanderknolle_Krk-1

Wanderknolle_Krk-5

Glockenturm der Kathedrale in Krk

Dieser Dom wurde bereits im 5.Jahrhundert errichtet und ist das beliebteste Fotomotiv der Hauptstadt Krk. Im 16.Jahrhundert wurde der Glockenturm erbaut und er ist das Wahrzeichen von Krk.

Wanderknolle_Krk-2

Platz Kamplin in Krk

Das Kastell der Familie Frankopan befindet sich auf dem Platz Kamplin. Die Festung wurde in der Zeit vom 12. bis ins 14. Jahrhundert von den Fürsten Frankopan erbaut.

Wanderknolle_Krk-3

Altes Rathaus von Krk

Das alte Rathaus von Krk wurde Ende des 16. Jahrhunderts erbaut, und ist mit seiner außergewöhnlichen Uhr ebefalls ein sehenswertes Besucherziel.

Wanderknolle_Krk-7

Südlichste Spitze der Insel Krk: Baska

Steht im Urlaub eine Reise nach Kroatien, beziehungsweise nach Krk am Plan, sollte man sich unbedingt einen Abstecher in die zweitgrößte Gemeinde auf Krk, nach Baska, vornehmen. Baska hat einen wunderschönen, langen Kiesstrand an dem sich ein traumhafter Sonnenuntergang genießen lässt. Gerade wenn einem nicht nach einem langen Trip in den Süden Kroatiens steht (vor allem in der Region zwischen Split und Dubrovnik sind ähnliche traumhafte Ausblicke vorzufinden), sollte man sich die vor Baska vorgelagerte Kulisse nicht entgehen lassen. Die vorgelagerten kargen Inseln waren für mich ein besonderes Highlight auf Krk.

Wanderknolle_Baska-2

Wanderknolle_Baska-1

Vrbnik im Osten der Insel Krk

Vrbnik wurde von seinen Bewohnern auf einem rund 49m hohen Felsen erbaut und jede Gasse sowie jedes Haus wurde diesem Felsen angepasst. Von unten schon lässt sich dieses malerische Örtchen schön betrachten, aber auch oben in der Stadt selbst, wird man mit herrlichen Ausblicken belohnt, die schöner nicht sein könnten.

Wanderknolle_Vrbnik-1

Sport im Urlaub

Wie an meinen Fotos unschwer zu erkennen ist, liegt Sport im Urlaub nicht an oberster Stelle bei mir. Jedoch gibt es Leute wie Sabrina und Christian von WUSA On The Mountain, die sind da viel ambitionierter und wie WUSA laufend ihren Kurzurlaub auf Krk verbracht haben könnt ihr hier nachlesen.

Auf Krk kann man auch Wakeboarden. Wer darauf Lust hat, der sollte sich den Bericht von Matthias von Power-Blog durchlesen.

Wer eine oder mehrere der einsamen Buchten in Kroatien wandernd oder laufend entdecken will der ist auf Krk genau richtig und kann sich beim Lesen der Blogbeiträge von David und Sarah von Outdoorbears inspirieren lassen und beim Anblick deren Bilder ins Träumen kommen.

Krk eigenet sich auch hervorragend als Zwischenstopp für all diejenigen die ihren Urlaub auf „hoher“ See mit dem Segelboot verbringen. Auch hierfür habe ich einen tollen Bericht gefunden, den ich euch nicht vorenthalten will „Segeln ab Zadar – ein Route Richtung Norden“.

Auch Spanien hat wunderschöne Inseln! Meine Berichte über Ibiza und Formentera könnt ihr hier nachlesen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*