Bali’s Südwesten: Tannah Lot, Ulu Watu und Kuta

2 Tempel und ein Strand im Südwesten von Bali

Tempel Tannah Lot im Südwesten Bali’s

Bali Tannah Lot Tempel
Tannah Lot Tempel im Südwesten Bali’s
Tannah Lot Tempel im Südwesten Bali's
Tannah Lot Tempel im Südwesten Bali’s

Wer hat ihn noch nicht auf einer Postkarte gesehen, Bali’s Meerestempel Tannah Lot. Ob er einer Postkarte würdig ist? Auf jeden Fall! Und das wissen alle! Somit wirst du bei einem abendlichen Besuch beim Tannah Lot Tempel im Südwesten Bali’s bestimmt nicht allein vor Ort sein. Dennoch zahlt sich eine Besichtigung des Tempels Tannah Lot  zur Abendstunde aus. Die Abendsonne hüllt den Meerestempel und seine Besucher in magisches Rot und verabschiedet sich leise sinkend im Meer. Dieses Naturschauspiel betrachten vermutlich täglich hunderte von Menschen.

Sonnenuntergang auf Bali, Tannah Lot
Sonnenuntergang auf Bali, Tannah Lot Tempel
Sonnenuntergang auf Bali, Tannah Lot
Sonnenuntergang auf Bali, Tannah Lot Tempel

Dennoch habe ich keine Hektik vor Ort verspürt, da dies immer noch ein Ort des Gebetes ist. Der Tempel selbst, darf übrigens nur von Gläubigen betreten werden.

Der Meerestempel hat seinen Namen nicht von ungefähr – so liegt er wahrlich im Meer, und zwar an der südlichen Westküste von Bali. Der Tempel Tannah Lot wird einem Hindupriester zugeschrieben, welcher sich im 16. Jahrhundert zum Meditieren auf die Felsen vor der Küste Balis zurückzog.

Anreise zum Tannah Lot

Du kannst den Tannah Lot Tempel, je nachdem von wo du kommst, mit dem Rad oder mit dem Taxi erreichen. Auf Bali ist es üblich sich einen Fahrer zu mieten – darum habe ich selbst diese Variante gewählt. Das tolle an einem einheimischen Fahrer ist, dass dir dieser vermutlich auch schon am Weg zu deinen Sehenswürdigkeiten Geheimtipps geben kann und dir diese auch zeigt!

Sehenswürdigkeiten am Weg zum Tannah Lot
Sehenswürdigkeiten am Weg zum Tannah Lot
Sehenswürdigkeiten am Weg zum Tannah Lot
Sehenswürdigkeiten am Weg zum Tannah Lot

Einige weitere beeindruckende Bilder vom Tannah Lot findest du auf Traces & Places – Reiseseite für Individualreisende.

Ulu Watu Tempel an der Südspitze Bali’s

Ulu Watu Tempel auf einer Steilküste
Ulu Watu Tempel auf einer Steilküste
Ulu Watu Tempel auf Bali
Ulu Watu Tempel auf Bali

Dieser Tempel befindet sich auf einer Höhe von rund 70m auf einer Steilklippe. Seine atemberaubende Kulisse macht diesen Tempel zu einem ganz besonderen Platz. Der Ulu Watu Tempel im Süden Bali’s wird auch Affentempel genannt. Und die Vermutung liegt nahe warum: Überall sitzen kleine Äffchen herum! Ich habe mich genau an die Vorgaben der Einheimischen und des Reiseführers gehalten und habe keine Sonnenbrille auf dem Kopf getragen und auch habe ich Abstand zu den Affen gehalten. Denn die Affen sollen angeblich eine besonders diebische Ader in sich tragen. So gefällt ihnen alles was glänzt und glitzert und alles was sie leicht schnappen können. Und dann kannst du gar nicht schnell genug schauen und deine neu erstandene Prada Sonnenbrille vom Strand ist schon wieder futsch und fest in Affen’s Händen.

Ulu Watu: der Affentempel
Ulu Watu: der Affentempel
Affen auf Bali
Affen auf Bali

Einen schönen Beitrag zum Ulu Watu findest du auch bei Passenger on Earth.

Du bist auf der Suche nach weiteren Tempel auf Bali? Dann schau vorbei bei On Your Path! Dort findest 6 Tempel auf Bali, die vielleicht nicht jeder kennt!

Strand von Kuta

Touristenhochburg Kuta
Touristenhochburg Kuta

In Kuta war ich ehrlich gesagt nur einen Tag. Warum? Kuta hat super schöne, Kilometer lange, strahlend weiße Sandstrände… also warum war ich bitte schön nicht länger? Weil Kuta die Touristenhochburg von Bali ist – und jeder der mich kennt weiß, ich suche eher die Einsamkeit, statt Menschenansammlungen. Aber der Strand in Kuta ist wirklich toll und vor allem bei Surfern sehr beliebt, darum möchte ich ihn dir auch nicht vorenthalten.

Bali_surfen
Bali_surfen

Sonnenuntergang in Kuta im Südwesten Bali’s

Kuta Sonnenuntergang
Kuta Sonnenuntergang
Sonnenuntergang auf Bali
Sonnenuntergang auf Bali

Weitere wichtige Infos rund um Kuta findest du auf der Seite „Bali-Reisetipps„.

Lange, weiße Sandstände und glasklares Meerwasser gibt es übrigens nicht nur auf Bali. Auf der Nachbarinsel Lombok wirst du ohne lange suchen zu müssen, einsame Traumstrände finde. Mehr dazu kannst du gerne in meinem Blogbeitrag Lombok: wo dir das Nichtstun leicht fällt nachlesen.  Aber auch Thailand bietet weite, mit Palmen gesäumte Traumstrände! Diese findest du zum Beispiel auf Koh Samui und Koh Phangan oder an der Westküste in der Region Krabi!

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

  1. Wow! Deine Bilder sind klasse, ich liebe diese ganzen Sonnenuntergänge <3
    Und ja die Affen – habe auch viel von ihnen gehört. Bin bisher nur welchen bei den Batu Caves begegnet, aber die haben Gott sei Dank nichts stiebitzt (schreibt man das so?) 😀
    Bali steht auch noch auf meinem Plan, weiß aber nicht, wie Lage gerade ist wegen des Vulkans. Würde aber gerne auch einen Abstecher machen, deine Bilder machen auf jeden Fall Lust auf mehr 🙂

    Liebe Grüße aus Singapur 🙂
    Michelle
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

    1. Hallo Michelle,
      ja von Singapur hast du ja nicht weit nach Bali! Ich bin mir nicht sicher wie es mit den Flügen aussieht, aber vor Ort kannst du bestimmt einen günstigen buchen. Die Batu Caves sind in Malaysia oder ? Da war ich leider noch nicht, aber wenn es dort auch Affen gibt, kanns schon sein, dass es mir dort mal hinzieht 😀
      LG Veronika

  2. Den Affentempel würde ich auch sehr gerne mal besuchen – die Äffchen sehen so niedlich aus. 🙂
    Aber wie du richtig schreibst, sollte man die Hinweise der Einheimischen beachten, da es sich da doch um wilde Tiere handelt.
    Danke für deinen tollen Bericht über Bali, das Urlaubsfeeling hat mich auf jeden Fall gepackt. 🙂

    Liebste Grüße
    Doris
    http://www.miss-classy.com

    1. Liebe Doris,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ja, wie du sagst: diese süßen Äffchen habens faustdick hinter den Ohren!
      LG Veronika

  3. ein super schöner und spannender Bericht! auf Bali war ich noch nie, aber fühle mich durch meine Reisen durch Nepal und Indien ein wenig daran erinnert. ich finde es immer spannend, wenn Kulturen so aufeinander treffen 🙂

    vl schaffe ich es auch noch mal nach Bali!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    1. Liebe Tina,
      das freut mich sehr, wenn dir mein Bericht gefällt! Nepal und Indien stehen bei mir auch auf der Reiseliste, da freue ich mich schon drauf. Aber ich glaube das wird dann doch ganz anders als Bali 😉
      Liebe Grüße, Veronika

  4. Beeindruckende Bilder. Die Gegend ist ja bisher noch ein schwarzes Loch auf meiner Reisekarte. Aber das wird sich hoffentlich noch ändern – mein Plan wäre ja Bangkok + Ankgor… Mal schauen! LG Anke

    1. Liebe Anke,
      wie du sagst, sowas lässt sich ja ändern 😉
      Also wenn du nicht mehr als ein paar Wochen Zeit hast – würde ich dir aber empfehlen dich nur auf ein Land zu konzentrieren – in deinem Fall eben Thailand! Thailand hat nämlich auch unheimlich viel zu bieten! Gerne kannst du auch meinen Berichte dazu lesen: http://smilesnapandtravel.com/bangkok-ao-nang-von-der-grossstadt-in-den-jungle/ und http://smilesnapandtravel.com/islandhopping-in-thailand/
      LG Veronika

  5. Soooo ein schöner Bericht! Da habe ich gleich wahnsinnig fernweh! Ich liebe Bali, wir waren im September/Oktober auch heuer dort 🙂 Danke, dass du mich für ein paar Minuten in die Sonne gebeamt hast 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Jen von http://www.cj-on-tour.at

  6. Ein sehr interessanter und ausführlicher Bericht, der einem ein wenig Einblick in dieses Land gibt. Deine Fotos sind wirklich sehr beeindruckend.
    Liebe Grüße
    Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*